Seite durchsuchen:

CreActing.net bei facebook: http://www.facebook.com/creactig.net

Unser besonderer Dank gilt unserem kompetenten Reisebüro PlanReisen, der uns als Spezialist für Indienreisen seit über 10 Jahren bestens betreut.

Diese CreActing Website haben wir ohne Programmierkenntnisse ganz leicht selbst gebaut. DU kannst das auch:

Jimdo

Elefanten sind Schlaufüchse

Unsere Gruppe hat sich grade ein wenig vergrößert, am Samstag sind nämlich noch Elke und Gerd samt hochprofessioneller Kameraausrüstung dazu gekommen. Neben den Fotos, die sie machen, die nicht nur

unendlich viele sondern auch noch wirklich richtig richtig schön sind, schreiben die Beiden auch einen Blog ( --> Link oben ).

Ich hoffe ich kann während dem Rest der Reise noch so viel wie möglich von Gerd lernen, seit ich hier bin habe ich nämlich das Fotografieren wieder ein bisschen für mich entdeckt und es ist wirklich toll, wenn die Bilder dann auch noch gut aussehen. Ich probiere also erstmal weiter alles Mögliche mit der Kamera aus und hoffe auf Tipps vom Profi.

 

Wir haben uns überlegt, dass es toll wäre, wenn wir noch genug Zeit haben, einen Film zur Hathi Show zu drehen. Deswegen waren wir gestern mal wieder den Elefanten Ragni besuchen, um sie zu füttern, ihr ein bisschen Gesellschaft zu leisten und ein paar Szenen mit ihr zu drehen.

 

Wenn Ragni eine Orange isst, dann nimmt sie die mit dem Rüssel und legt die dann vor ihr Füße und tritt drauf damit die Schale auf geht und dann nimmt sie mit dem Rüssel das Innere heraus und isst es. Das ist voll die ausgeklügelte Taktik.

 

 

Der Videodreh war dann auch ganz lustig, weil immer wieder Menschen einfach durch das Bild gelaufen sind oder auf die Bühne gekommen sind und da dann stehen geblieben sind und sich verwirrt um geguckt haben. Im Großen und Ganzen ist aber alles ganz gut gelaufen und ich bin mal gespannt ob wir das überhaupt noch schaffen einen ganzen Film zu drehen. Jetzt ist ja auch irgendwie schon die Hälfte der Zeit um und normalerweise habe ich eigentlich immer das Gefühl, dass die erste Hälfte super schnell rum geht wegen den ganzen neuen Eindrücken und allem und es sich nach der Hälfte eher hin zieht aber dieses Mal ist es irgendwie anders. Die erste Hälfte ging schon ziemlich schnell rum und die nächste ist auch so vollgepackt, dass die Zeit einem fast weg rennt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0