Seite durchsuchen:

CreActing.net bei facebook: http://www.facebook.com/creactig.net

Unser besonderer Dank gilt unserem kompetenten Reisebüro PlanReisen, der uns als Spezialist für Indienreisen seit über 10 Jahren bestens betreut.

Diese CreActing Website haben wir ohne Programmierkenntnisse ganz leicht selbst gebaut. DU kannst das auch:

Jimdo

Sommercamp 2015 ein voller Erfolg

Am 11.8. endete die diesjährige Theater-Sommertournee mit einer grandiosen Aufführung auf der Burg Breuberg im Odenwald, nach vorangegangener Premiere in Schöllkrippen und einer weiteren Aufführung im Bergschwimmbad Erlenbach am Main. "Die Spessarthelden auf neuen Abenteuern" war eine spannende Geschichte, die diesmal in 6 Tagen ganz neu aus den mitgebrachten Ideen der jungen Teilnehmerinnen zwischen 9-19 Jahren entwickelt wurde.

„Hex, Hex, pling pling, Regenbogen komm herbei. Kling, kling!“ Die Hexe Lucy wünscht sich nichts mehr als zaubern zu können. Doch es klappt nicht so, wie sie es möchte… das einzige, was Lucy wirklich kann, ist es, Feiglinge in Helden zu verwandeln. Als sie Angsthase Bunny trifft, verzaubert sie diese ohne Vorwarnung zu einem tapferen Mädchen und gibt ihr gleich noch eine Aufgabe mit: sie soll den magischen Zaubertrunk tief im Spessart finden, der ihren Wunsch, endlich eine gute Fee zu werden, erfüllen soll. Auf ihrem Weg trifft Bunny auf Abenteurer Henry und die Fee Elli. Zu dritt, so prophezeit die weise Fledermaus, können sie die Welt vor dem bösen Schattenreich bewahren. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, denn auch die düstere Anubis hat ihre Finger im Spiel, die ihren ewigen Krieg gegen die gute Waldgöttin endlich gewinnen will. Die Helden reisen durch die Zeit, Schmetterlinge, Elfen und Drachen fliegen durchs Bild, Waldwesen kämpfen gegen Schattengeister, Kleopatra sucht ihren Thron und der griesgrämige Kobold verteidigt sein Eigentum. Zum Glück können die Helden es am Ende doch noch schaffen, die Menschen vor einer finsteren Zukunft zu bewahren und die Hüterin des Schattenreiches mit der guten Waldgöttin zu versöhnen. All das wurde in nur fünf Tage aus Improvisationsszenen und Ideen der Spieler und Spielerinnen erarbeitet. Umrahmt wurde die Geschichte mit Liedern, live gesungen von Spielern und Teamern, belohnt wurde sie mit tosendem Applaus.