Seite durchsuchen:

CreActing.net bei facebook: http://www.facebook.com/creactig.net

Unser besonderer Dank gilt unserem kompetenten Reisebüro PlanReisen, der uns als Spezialist für Indienreisen seit über 10 Jahren bestens betreut.

Diese CreActing Website haben wir ohne Programmierkenntnisse ganz leicht selbst gebaut. DU kannst das auch:

Jimdo

Vorhang auf - Theater für Indien! 2013

Theater zum Mitmachen

Am vergangenen Sonntag (3.11.) lud der Schöllkrippener Verein CreActing ein zu „Vorhang auf – Theater für Indien!“ im Jukuz Aschaffenburg. Zu sehen gab es Theaterstücke mit Kindern aus der Region und aus Bodhgaya (Indien), wo CreActing seit einigen Jahren aktiv ist. Aber die Zuschauer waren nicht nur gekommen, um sich gemütlich in ihren Stühlen zurückzulehnen. Manche hielt es nicht auf ihren Plätzen, als es darum ging, sich mutig einer Spielaufgabe auf der Bühne zu stellen, die sich Wolfgang Schramm (Theatertrainer aus Schöllkrippen) und seine französische Kollegin, die Heldin Julinne Fou (gespielt von Birgit Grunefeld, Schöllkrippen) ausgedacht hatten. Spontan, ohne viel Zeit zu überlegen, das umsetzen was einem zuerst einfällt. Dem ersten Impuls folgen. So funktioniert Improtheater. Die Mutigen, die sich auf die Bühne wagten, meisterten die Aufgaben mit Bravour. Ob es darum ging, in das Kostüm eines Schmetterlings schlüpfen und zu tanzen, oder in die erste Mondrakete einzusteigen - jede Herausforderung wurde angenommen. Das Publikum staunte über die ungewöhnlichsten Arten, eine Flasche zu öffnen, oder amüsierte sich darüber, was beim Duschen alles schiefgehen kann. Selbst ein solch gewaltiges Ereignis wie die Schöpfung eines ganzen Universums war nicht zu groß, um auf die Bühne gebracht zu werden. Für die Umsetzung brauchte es allerdings die geballte Zusammenarbeit einer ganzen Familie. Die Zuschauer, die so spontan die Seiten wechselten und zu Hauptakteuren des Nachmittags wurden, konnten dann auch ansehnliche Preise mit nach Hause nehmen: Die Kletterparks Haibach und Heigenbrücken, das Ohrmuseum Gelnhausen, das Stadttheater Aschaffenburg, das Puppenschiff Mainaschaff, das Casino Aschaffenburg, die Kinopassage Erlenbach, die Improtheatergruppe ZapzarAB und die Eissporthalle Aschaffenburg haben Freikarten für Kinder und Familien spendiert. Die Veranstaltung „Vorhang auf“ hat wieder einmal gezeigt: Theater verbindet – und zwar sowohl Kulturen, als auch Generationen. Ein gelungener Nachmittag für die ganze Familie! Vorhang auf wird auch im nächsten Jahr wieder Anfang November stattfinden. Wer dabei sein will, kann sich jetzt schon für den Newsletter eintragen unter www.creacting.net, um rechtzeitig informiert zu werden.