Seite durchsuchen:

CreActing.net bei facebook: http://www.facebook.com/creactig.net

Unser besonderer Dank gilt unserem kompetenten Reisebüro PlanReisen, der uns als Spezialist für Indienreisen seit über 10 Jahren bestens betreut.

Diese CreActing Website haben wir ohne Programmierkenntnisse ganz leicht selbst gebaut. DU kannst das auch:

Jimdo

Schultheatertage 2015

CreActing.net macht mit bei den Schultheatertagen 2015 im Stadttheater Aschaffenburg. Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich. Preis für alle Plätze 3.- € (Erwachsene) und 2.- € (Kinder).

Mary Dreams und die verlorenen Sternschnuppen

am 20. Mai 2015 um 20:00 Uhr

In der Wunschfabrik zwischen den Sternen herrscht Aufruhr: Warum verschwinden neuerdings so viele Sternschnuppen, noch bevor sie einen Wunsch erfüllen konnten? Und wie lange wird der Hofstaat von Zickedonien seine zickige Königin noch ertragen? Mach dich gemeinsam mit Mary Dreams, der Hüterin der Träume, auf den Weg um die Rätsel zu lösen!

Spessarthelden

am 21. Mai 2015 um 19:00 Uhr

Tief im Dunkel des Spessarts verborgen liegt ein wohlgehütetes Geheimnis. Generationen von Helden und Heldinnen sind bereits in den Dornen verschollen und wurden nie wieder gesehen. Mit wehenden Fahnen ziehen nun die mutigen Gefährten Hand in Hand mit dem Schicksal durch das Land, dem Geheimnis dicht auf den Fersen. Werden sie es finden? Welche Gefahren lauern auf sie? Wie werden sie die Abenteuer überstehen? Und … ist das Geheimnis zu lüften… oder sollte es besser verborgen bleiben…? Jeder Schritt, der sie dem Ziel scheinbar näher bringt, wirft neue Fragen auf.

Schüler schnuppern Theaterluft

Vom 19. bis 21. Mai öffnete das Stadttheater Aschaffenburg seinen Künstlereingang speziell für Kinder und Jugendliche: Bei den Schultheatertagen 2015 standen junge Künstlerinnen und Künstler im Vordergrund. So wimmelte es für ein paar Tage vor und hinter den Kulissen von Hexen, „Hefenicks“ und Helden; von Meerjungfrauen, Vampiren und weiteren bekannten und unbekannten Fabelwesen. Zwei Schulen und ein Verein brachten insgesamt vier phantastische Stücke in sechs Aufführungen auf die Bühne. Die Hefner-Alteneck Grundschule eröffnete mit ihrem Stück „Jede ist einmalig“, in dem die Außenseiterin Punktinella lernt, nicht mehr so viel auf die Meinung der anderen zu geben und stattdessen sich selbst zu akzeptieren und dadurch glücklich zu sein. Danach zeigte die Pestalozzi Grundschule mit wunderschönen, liebevoll hergestellten Requisiten und mutigen SchauspielerInnen das Stück von der „Kleinen Hexe Huckepack“, die am liebsten nur Gutes hexte. Beide Stücke wurden an zwei Abenden aufgeführt. Der Verein CreActing.net war gleich mit zwei verschiedenen Stücken dabei. In Kooperation mit der Montessorischule Soden gab es das aus den Ideen der Kinder selbst entwickelte Stück „Mary Dreams und die verlorenen Sternschnuppen“, in dem sich die in Not geratene zickige Königin ihrer Gemeinheit bewusst wird und eine Chance bekommt, sich zu ändern. Für den zweiten Beitrag, „Die Spessarthelden“ waren zwölf SchülerInnen verschiedener Schulen zusammengekommen, um in einem zweimonatigen Theaterprojekt das Geheimnis des Spessarts zu lüften und schließlich den Sieg des Guten über das Böse zu feiern. Beteiligt waren SchülerInnen der Aschaffenburger Schulen Dalberg Gymnasium, Pestalozzi Mittelschule und Maria-Ward Schule, sowie der Mittelschule am Glasberg in Mömbris, Mittelschule Schöllkrippen, Spessart Gymnasium Alzenau, Waldorfschule Dietzenbach und Rudolf-Steiner-Schule Loheland. Die Schultheatertage lockten viele neugierige Zuschauer ins Theater, die sich über gelungene Aufführungen freuen durften. Für die jungen Teilnehmer war es ein ganz großer Moment, auf der echten Theaterbühne, ins richtige Licht gesetzt, über sich selbst hinauszuwachsen. Es ist unübersehbar, wie wertvoll eine solche Erfahrung für die Entwicklung der Persönlichkeit und die Stärkung der Gemeinschaft ist. Es bleibt zu hoffen, dass zukünftig Theaterprojekten ausgiebig Raum an Aschaffenburger Schulen gegeben wird, damit Eltern und Lehrer und vor allem die Kinder selbst wieder staunen können, was alles in ihnen steckt! Einen Beitrag dazu leisten möchte CreActing.net - Verein zur Förderung der Kreativität e.V. Er ist ansprechbar für Schulen, die selbst nicht die Kapazität haben, eine Theater-AG auf die Beine zu stellen, ihren SchülerInnen aber die Teilnahme an solchen Projekten ermöglichen möchten. Auch für Schulen, die mithilfe eines „externen Experten“ neue Elemente in ihre eigene Theaterarbeit integrieren möchten, ist CreActing.net der passende Ansprechpartner. Kontakt: www.creacting.net oder Telefon 0175 7575765.